Dresden Städtereise zum Herrentag – Part 1

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Reisen
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
0
(0)

Christi Himmelfahrt, der Vatertag oder auch von vielen Herrentag genannt wird in Deutschland überwiegend durch Alkoholexzesse und Bollerwägen sowie Kanu-Touren und akustische Beschallung geprägt.
Meine Freundin Vivi und ich nutzen dieses verlängerte Wochenende von Donnerstag bis Sonntag jedoch lieber um Dresden kennen zu lernen mit einer Städtereise.
Dresden ist die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen und ist vor allem für die renommierten Kunstmuseen und die barocke Altstadt bekannt.

Ich möchte Dir in diesem Beitrag Empfehlungen für deine persönliche Städtereise nach Dresden geben. Außerdem bekommst Du eine genaue Kostenaufstellung, damit du weißt wie viel Geld du ungefähr einplanen musst. Wir haben unsere Ausgaben haargenau aufgeschrieben, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viel Geld wir zukünftig für unsere Reisen einplanen müssen.

Dresden Städtereise zum Herrentag - Part 1

Erster Tag – Anreise und die Stadt erkunden 30.05.2019

Anreise

Am Donnerstag Morgen ging es bereits um 7:00 Uhr vom Magdeburger Hauptbahnhof los. Wir sind über Leipzig nach Dresden gefahren mit einem Umstieg. Von ca. 8:30 – 9:00 Uhr waren wir im Leipziger HBF und um 10:32 sind wir am HBF Dresden angekommen. Der Zug von Leipzig nach Dresden war so verdammt voll, dass wir grade so einen Sitzplatz hatten. War ja klar, dass wir nicht die Einzigen sind, die zum Herrentag einen Ausflug machen. 

Die Zugfahrt haben wir genutzt um zu erzählen und unsere Bücher zu lesen bzw. zu hören. Ich hatte das Buch „Die 4-Stunden Woche“ von Timothy Ferriss mit dabei. Meine Freundin hat ein Hörbuch von Dr. Mark Benecke, einem renommierten Kriminalbiologen über verschiedene Mordfälle gehört.

Wir haben uns am Hauptbahnhof Dresden in der Touristeninformation direkt die „Dresden City-Card“ gekauft. Damit konnten wir uns drei Tage lang mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Dresden bewegen und haben pro Person grade mal 16,50€ bezahlt.

Mit unseren dicken Rucksäcken auf dem Rücken waren wir dann in der Altstadt, haben uns den Zwinger und die Semperoper angesehen und haben dann erstmal auf einer Wiese direkt am Zwinger entspannt.

Slider image

Semperoper Dresden

Slider image

Zwinger Dresden

Slider image

Zwinger Dresden von innen

Slider image

Dort haben wir gechillt

Hotel Check-in und Abendprogramm

Danach sind wir mit der Straßenbahn zum Hotel Novalis gefahren und haben dort kurz nach 15 Uhr eingecheckt. Dann haben wir unser Zimmer bezogen und uns erstmal ein wenig ausgeruht.

Gegen Abend mussten wir unseren Hunger bezwingen und sind nochmal Richtung Neustadt gefahren um einen leckeren Döner zu essen. Dann ging es in die Shishabar „AM to PM“, da ich es liebe und entspannend finde eine gemütliche Shisha zum Abend zu rauchen.
Die Shishabar ist die erste, die ich kenne, die von Deutschen betrieben wird. Die Bar ist meiner Meinung nach sehr zu empfehlen, da die Shisha lecker war und da die Bedienung sehr freundlich war. Außerdem hat sie 24 Stunden geöffnet, was ein weiterer Vorteil ist.

Zu später Stunde sind wir dann zurück zum Hotel und haben den nächsten Tag geplant, den Fernseher angeschaltet und dann geschlafen.

Kosten bisher (Donnerstag)

(in Kosten pro Person)

  • Zugfahrt (Hin & Rück): 32€
  • Hotel wurde von Vivi’s Eltern gesponsert: 127,50€ + Bettenpauschale 5,75€
  • Dresden City-Card: 16,50€
  • Dunkin Donuts beim Zwischenstopp in Leipzig: 2,10€
  • Bürgerking (Mittagssnack): 4€
  • Cola und mein Herrentagsbierchen: 2,85
  • Döner: 4,50€
  • Shisha: 4€

Das heißt insgesamt 199,20€ pro Person bisher. 

Spartipp

Um bei den Reisekosten zu sparen, empfehle ich dir die Seite Omio, hier kannst du deine Reisedaten eintragen und bekommst dann übersichtlich aufgezeigt wie lange du mit Bahn, Bus und Flugzeug brauchst und wie viel du bezahlen musst. So haben wir unsere Bahnverbindung gefunden.

Wichtig: Trotzdem nochmal direkt auf der Seite des Reisedienstleisters, z.B. Deutsche Bahn gucken, ob es ein noch günstigeres Angebot gibt. So haben wir in dem Fall nochmal 9€ pro Person gespart.

Zweiter Tag – Stadtbummel 31.05.2019

Shopping und Sightseeing

Am Freitag waren wir um 9 Uhr beim Frühstück im Hotel, dann ging es auf in die Stadt zum bummeln, wo wir durch die Geschäfte schlenderten. Wir waren unter anderem im Decathlon, Globetrotter, Primark, Peek & Cloppenburg und H&M, sodass für jeden etwas dabei war.
Der Globetrotter hat mich besonders fasziniert, da es dort sehr viel Auswahl gab. Dort gab es ein riesiges Wasserbecken bzw. Wellenbecken in der zweiten Etage, in dem Kanus und Kajaks ausprobiert werden konnten. Den Globetrotter in Dresden werde ich bestimmt noch einmal zum shoppen aufsuchen, da es hier in Magdeburg und Umgebung keinen Laden mit solch einer Auswahl gibt.

Dann war auch schon Mittagszeit und wir haben unsere zuvor geschmierten Brötchen gegessen. Gegen 14:45 Uhr machten wir uns auf den Weg zur Brühlschen Terrasse. Eine wunderschöne Aussicht und ein Ort, den Du unbedingt besuchen solltest, falls Du mal in Dresden bist. Dort haben wir dann ein Eis gegessen und das schöne Wetter genossen. 
Wir sind ganz entspannt die Brühlsche Terrasse entlang spaziert und haben dann nach einiger Zeit die Terrasse von der Brücke aus betrachtet. Eine wunderschöne Skyline bei wunderschönem Wetter. Danach waren wir nochmal kurz bei der Semperoper. Es sind einige schöne Bilder entstanden, die ich Dir nicht vorenthalten möchte.

Slider image

Der Elch im Globetrotter

Slider image

Dullimodus im Globetrotter

Slider image

Springbrunnen in der Innenstadt

Slider image

Wasserspiele in der Innenstadt

Slider image

Der Fürstenzug

Slider image

Der Fürstenzug

Slider image

Der Fürstenzug

Slider image

Dresden Altstadt

Slider image

Wir auf der Brühlschen Terrasse

Slider image

Auf der Brühlschen Terrasse

Slider image

Dresden Altstadt

Slider image

Dresden Altstadt

Slider image

Dulli auf der Brühlschen Terrasse

Slider image

Bei der Brühlschen Terrasse

Slider image

Die Semperoper

Slider image

Dresden Altstadt

Slider image

Dresden Skyline

Ausblick auf die Brühlsche Terrasse

Slider image

Ausblick auf die Brühlsche Terrasse

 

 

 

Abendessen 

Danach war es bereits nach 17 Uhr und der Hunger machte sich langsam wieder bemerkbar. Deswegen sind wir mit der Straßenbahn in Richtung Hotel gefahren und haben am Bahnhof Neustadt einen kleinen Zwischenstopp gemacht um im Lidl unser Abendessen zu kaufen. Es gab bunten Salat und Skyr bzw. Joghurt zum Nachtisch. 
Im Vergleich zum Restaurantbesuch war das eine verdammt günstige Variante. 

Im Hotel angekommen haben wir dann unser Abendessen genossen und die Ausflüge für den nächsten Tag geplant.

Kosten Freitag

(in Kosten pro Person)

  • kleine Einkäufe in der Stadt 3,50€
  • Eis 2,60€
  • Abendessen 4,98€

Das heißt 11,08€ für den Freitag und insgesamt 210,28€ bisher.

Spartipp

Um hohe Lebensmittelkosten zu vermeiden, ist es sinnvoll Lunchpakete mit auf den Tagesausflug zu nehmen. Aber informiere Dich vorher bei deinem Hotel ob es gestattet ist um Ärger zu vermeiden.
Außerdem ist ein Einkauf aus dem Discounter oft eine sehr günstige Lösung um etwas zu essen zu bekommen. Im Restaurant hätten wir vermutlich das vierfache oder mehr bezahlt. Daher haben wir von vornherein ausgemacht, dass wir an einem Tag schön essen gehen und den Rest so gesund und günstig wie möglich gestalten.

Schluss

Wenn Du weitere Bilder von unseren Reisen oder Aktivitäten sehen willst, dann folge unbedingt auf Instagram!
Das waren die ersten zwei Tage der Dresden Städtereise. Den nächsten Part werde ich sobald ich alles fertig habe posten. Währenddessen kannst Du ja schonmal die anderen Beiträge auf dem Blog durchstöbern oder auch die Bücherliste mit Büchern, die dir zu einem Freiheits-Mindet helfen können.

Wie nützlich findest Du diesen Beitrag?

Bitte klicke auf einen Stern.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen 0

Bis jetzt gibt es noch keine Bewertungen! Sei der Erste, der eine Bewertung abgibt.

Da du den Beitrag hilfreich findest...

Folge mir auf Social Media!

Es tut mir Leid, dass dir der Beitrag nicht gefallen hat.

Ich bin offen für konstruktive Kritik!

Sag mir wie ich den Beitrag verbessern kann!

TEILEN

Schreibe einen Kommentar